+
OPEC-Fahne und -Logo am Hauptsitz der Organisation Erdöl exportierender Länder (undatiert).

OPEC berät über Produktionskürzung um zwei Millionen Barrel

Oran - Die OPEC bereitet ihr busher größte Produktionskürzung vor. Mit einer Kürzung um zwei Millionen Barrel will sie die Ölpreise stützen.

Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) bereitet ihre bisher größte Produktionskürzung in der Größenordnung von zwei Millionen Barrel vor. Sie will damit die Ölpreise stützen. Experten der OPEC kamen am Mittwoch in Oran in Algerien zusammen, um über die Einhaltung der Förderquoten des Kartells und über Änderungen in der Quotenverteilung zu beraten. Am Nachmittag wollten die OPEC- Fachminister über die Produktionseinschränkung entscheiden.

Saudi-Arabien hat eine Senkung der Tagesförderung um zwei Millionen Barrel (je 159 Liter) vorgeschlagen und damit die Richtung vorgegeben. "Es gibt einen Konsens innerhalb der OPEC für eine starke Senkung, die die Stabilität der Ölpreise sicherstellen sollte", sagte der algerische Ölminister und OPEC-Ratspräsident Chakib Khelil am Mittwoch. Die Kürzungsvorschläge reichen von einer Million bis 2,5 Millionen Barrel.

Mit der Produktionssenkung wollen die großen OPEC-Länder den wegen der Wirtschaftskrise stark gefallenen Ölpreis wieder hochtreiben. Saudi-Arabien strebt einen Preis von 75 Dollar je Barrel an. Am Dienstag wurde OPEC-Öl im Schnitt für 40,74 Dollar gehandelt. Ein Barrel der US-Referenzsorte WTI zur Auslieferung im Januar kostete am Mittwoch im frühen Handel 44,45 Dollar. Das waren 85 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Die Nordseesorte Brent zur Februar- Auslieferung verteuerte sich um 95 Cent auf 47,60 Dollar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Peace" statt "Pace": Warnstreiks bei Opel mit deutlichen Ansagen an PSA
Zukunftssorgen statt Lohnerhöhung: Mit Warnstreiks in sämtlichen deutschen Opel-Werken hat die IG Metall deutliche Signale an die neue Konzernmutter PSA gesendet.
"Peace" statt "Pace": Warnstreiks bei Opel mit deutlichen Ansagen an PSA
Privates Geldvermögen wächst weiter
Die Zinsflaute macht Sparern zu schaffen. Aktienbesitzer profitieren dagegen von steigenden Börsenkursen. Dennoch hat sich das Anlageverhalten der Bundesbürger bislang …
Privates Geldvermögen wächst weiter
Attraktionen gestrichen: Paar darf von Reise zurücktreten
Die E-Mail des Anbieters kam kurz vor dem Abflug: Wegen einer Militärparade in Peking falle die Besichtigung zweier weltbekannter Sehenswürdigkeiten flach. So nicht, …
Attraktionen gestrichen: Paar darf von Reise zurücktreten
Rücksetzer an der Wall Street macht Anleger vorsichtig
Frankfurt/Main (dpa) - Ein Abverkauf von Aktien im späten Handel an der Wall Street hat die Anleger hierzulande am Mittwoch vorsichtig gemacht. Der deutsche Leitindex …
Rücksetzer an der Wall Street macht Anleger vorsichtig

Kommentare