OPEC erhöht Förderquote

- Wien - Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) wird ihre offizielle Förderquote erwartungsgemäß ab Juli um 500 000 Barrel täglich auf 28 Millionen Barrel erhöhen. Das wurde am Mittwoch am Rande eines Treffens der OPEC-Ölminister in Wien bekannt. Der amtierende OPEC-Präsident Scheich Ahmed Fahd el Sabah (Kuwait) wurde von den Vertretern der elf Mitgliedsländer des Kartells beauftragt, die Förderquoten noch einmal um 500 000 Barrel (je 159 Liter) anzuheben, falls die Preisentwicklung dies erforderlich mache.

El Sabah hatte vor dem Ministertreffen in Wien erklärt, die Gesamtförderung der Organisation könne nach der Erhöhung der Quoten auf bis zu 31 Millionen Barrel steigen. Zurzeit liegt sie bereits bei rund 30 Millionen Barrel pro Tag. Nach Angaben aus OPEC-Kreisen haben die Mitgliedsländer noch freie Förderkapazitäten von zusammen rund drei Millionen Barrel.<BR><BR>OPEC-Sprecher hatten in den vergangenen Tagen wiederholt erklärt, die jetzt angekündigte Anhebung der Quoten werde voraussichtlich kaum Auswirkungen auf die Ölpreise haben, da die Märkte bereits ausreichend versorgt seien.<BR><BR>Am Dienstag war der Durchschnittspreis für OPEC-Rohöl trotz der angekündigten Quotenerhöhung um mehr als einen Dollar auf 52,05 US-Dollar gestiegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare