OPEC rechnet mit Einbruch bei Rohölnachfrage im zweiten Quartal 2005

- Jarkata - Die weltweite Ölnachfrage wird nach Einschätzung der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) im zweiten Quartal 2005 stark sinken. "Es gibt einige Entwicklungen, die auf einen Einbruch bei der Nachfrage nach Rohöl im zweiten Quartal hindeuten."

<P>Das sagte OPEC-Präsident Purnomo Yusgiantoro in Jakarta. Beim nächsten Treffen der OPEC-Mitgliedstaaten am 10. Dezember in Kairo werde diese Entwicklung auf der Tagesordnung stehen, sagte Yusgiantoro weiter.</P><P>Unterdessen stieg der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder OPEC zu Wochenbeginn erneut leicht an. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats in Wien lag der so genannte Korbpreis der sieben wichtigsten Rohölsorten am Montag bei 39,46 US-Dollar für ein Barrel (159 Liter). Das waren 57 Cent mehr als am Freitag.</P><P>Derzeit liege die tägliche Förderquote der OPEC um 1,5 Millionen Barrel pro Tag über der offiziellen von 27 Millionen Barrel, sagte Yusgiantoro. Hierbei seien die Fördermengen aus dem Irak nicht mit eingerechnet. Mit dem Irak bezifferte Yusgiantoro die tägliche Ölförderung der OPEC auf 30,5 Millionen Barrel.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
Düsseldorf (dpa) - Zur weltgrößten Wassersportmesse "Boot" werden heute rund 250 000 Besucher in Düsseldorf erwartet. 1813 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren bis zum …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall

Kommentare