OPEC-Rohöl erreicht Rekordpreis

Wien - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) steigt auf immer neue Rekordhöhen.

 Zum Wochenschluss am vergangenen Freitag kostete ein Barrel (159 Liter) im Durchschnitt 84,80 US-Dollar. Das waren 2,13 Dollar mehr als am Vortag (82,67 Dollar), teilte das OPEC-Sekretariat am Montag in Wien mit.

OPEC-Analysten machen die unsichere Lage im nordirakischen Grenzgebiet, die neuen US-Sanktionen gegen den Iran sowie mögliche Versorgungsengpässe in den nächsten Wochen für die Preisexplosion bei Rohöl verantwortlich. Allerdings habe auch die internationale Spekulation einen wesentlichen Anteil an den Rekordpreisen, hieß es von Experten. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
E-Autolobby: Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz
Ist das Elektroauto eine Gefahr fürs Stromnetz? Die Energiebranche ist besorgt, doch die Fürsprecher der Stromautos halten das für stark übertrieben.
E-Autolobby: Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz
Sind Elektroautos eine Gefahr fürs Stromnetz?
Die Energiebranche ist besorgt, doch die Fürsprecher der Stromautos halten das für stark übertrieben.
Sind Elektroautos eine Gefahr fürs Stromnetz?
Experte erwartet „goldenen“ Herbst auf dem Arbeitsmarkt
Der Jobmarkt im Freistaat entwickelt sich weiter gut - für den Jahresschnitt erwartet die zuständige Ministerin noch bessere Zahlen als im Vorjahr. Und auch der Ausblick …
Experte erwartet „goldenen“ Herbst auf dem Arbeitsmarkt

Kommentare