OPEC-Rohöl erstmals über 80 US-Dollar pro Barrel

Wien - Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) hat erstmals die 80-Dollar-Marke durchbrochen.

Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats vom Mittwoch in Wien kostete ein Barrel (159 Liter) aus den Fördergebieten der zwölf OPEC-Länder am Dienstag 80,82 US-Dollar im Vergleich zu 78,76 Dollars zum Wochenbeginn.

Nach Ansicht des internationalen Energieberaters PVM (Wien) gibt es für den gegenwärtigen Preisanstieg "keine realistische Begründung". Die Versorgung mit Rohöl sei nicht gefährdet. Ohne das spekulative Element müsste der Preis bei rund 60 US-Dollar liegen, sagte PVM-Chef Johannes Benigni am Mittwoch dem ORF-Rundfunk. In der gegenwärtigen Lage sei es durchaus denkbar, dass der Preis weiter steigt. Erst im November sei traditionell mit einem Preisrückgang zu rechnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht
Billiger heißt nicht immer billiger: Mit diesen Methoden führen Netto und Co. ihre Kunden hinters Licht - ein aktueller Fall: der Babybel-Schwindel.
Babybel-Schwindel bei Netto und Co.: So dreist führen Supermärkte ihre Kunden beim Preis hinters Licht
„Unethische Gier“? Deutsche Lebensversicherer schwächeln - und geben Millionen an Mutterkonzerne ab
Den deutschen Lebensversicherern drohen Finanzprobleme. Das hält sie aber offenbar nicht davon ab, Millionen-Gewinne an ihre Mutterkonzerne abzuführen.
„Unethische Gier“? Deutsche Lebensversicherer schwächeln - und geben Millionen an Mutterkonzerne ab
Merkel berät mit Auto-Konzernchefs wegen Diesel-Fahrverbot
Seit Wochen gibt es in der Bundesregierung Kontroversen über Diesel-Nachrüstungen. Nach Fahrverboten und vor Landtagswahlen kommt Bewegung in die Debatte. Eine Lösung …
Merkel berät mit Auto-Konzernchefs wegen Diesel-Fahrverbot
Bericht: Peking sagt Handelsgespräche mit den USA ab
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China erreicht an diesem Montag eine neue Eskalationsstufe. Dann greifen weitere Strafzölle. Reißt jetzt auch der Gesprächsfaden …
Bericht: Peking sagt Handelsgespräche mit den USA ab

Kommentare