Bei Opel 5000 Arbeiter an Abfindung interessiert

- Bochum/Rüsselsheim - Beim Autobauer Opel interessieren sich mehr als 5000 Beschäftigte für die angebotenen Abfindungen. "Von heute an werden die Verträge unterschrieben", sagte der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats, Klaus Franz. In den deutschen Opelwerken sollen 6500 Mitarbeiter freiwillig eine Abfindung annehmen. Die Frist für die Vertragsunterzeichnung 31. Januar könne aber kaum eingehalten werden.

Nach Worten des Leiters der Personalkommission, Lothar Marquardt, droht ein Skandal um die angebotenen hohen Abfindungen. "Altgediente Beschäftigte mit hohen Abfindungsansprüchen, die sich für ein freiwilliges Ausscheiden interessiert haben, sind von der Personalabteilung in Bochum vertröstet worden", sagte er. Hintergrund ist nach Auffassung des Betriebsrates ein zu geringes Budget dafür. Weitere Freiwillige würden von den Abteilungen im Werk keine Freigabe bekommen, weil sie gebraucht würden.<BR><BR>Gesamtbetriebsrat und Unternehmensspitze widersprachen dieser Darstellung. "Die Funktionsfähigkeit des Unternehmens muss gewährleistet bleiben", sagte der Sprecher in Rüsselsheim. So könnten nicht alle Mitarbeiter einer Abteilung das Unternehmen verlassen.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare