+
Der Autobauer Opel hat den Absatzrückgang in Europa im Juli deutlich gebremst.

Opel bremst Absatzrückgang

Rüsselsheim - Der Autobauer Opel hat den Absatzrückgang in Europa im Juli deutlich gebremst. Die Verkäufe sanken gegenüber dem Vorjahresmonat nur um 1,4 Prozent auf 104.531 Fahrzeuge.

Lesen Sie auch:

GM verhandelt mit Magna über Opel

Opel: Hängepartie dauert an

Das teilte Opel am Freitag mit. Von Januar bis Juli hatte das Minus insgesamt noch 19 Prozent betragen. Erfolgreichster Markt war den Angaben zufolge erneut Deutschland, mit einem Plus von 51,5 Prozent bei den Juli-Zulassungen, während der Gesamtmarkt um 29,5 Prozent stieg. Kräftige Zuwächse verzeichnete die Marke mit dem Blitz aber auch in Frankreich .

Dort verbesserte sie sich im Juli um 41,5 Prozent. In Spanien liefen die Opel-Zulassungen mit plus 0,8 Prozent deutlich besser als im Gesamtmarkt , der um 10,3 Prozent schrumpfte. In Belgien betrug der Opel-Zuwachs im Juli 12,4 Prozent, während der Gesamtmarkt um 8,7 Prozent zurückging. Ingesamt konnten die Rüsselsheimer ihren Marktanteil in Europa im Juli auf 7,2 Prozent steigern (Juli 2008: 6,5 Prozent). In den ersten sieben Monaten lag der Marktanteil bei 7,0 Prozent. Damit behaupte Opel europaweit Platz drei in der Zulassungsstatistik.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax legt nach zögerlichem Start etwas zu
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat nach einem verhaltenen Wochenstart zuletzt wieder etwas Fahrt aufgenommen.
Dax legt nach zögerlichem Start etwas zu
Ölpreise gesunken
Frankfurt/Singapur (dpa) - Die Ölpreise sind weiter gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September kostete zuletzt 74,89 US-Dollar …
Ölpreise gesunken
Dickes Lob für Aldi: Von dieser Neuigkeit sind die Kunden begeistert
Der Discounter Aldi ergreift eine Maßnahme die Kunden schon lange fordern - dementsprechend begeistert zeigen sie sich in den sozialen Netzwerken. 
Dickes Lob für Aldi: Von dieser Neuigkeit sind die Kunden begeistert
Abschied für immer: Aldi Süd schmeißt einen Klassiker raus
Die Filialen von Aldi Süd sollen zukünftig moderner aussehen, da wird auch vor Klassikern nicht halt gemacht. Ein Kunden-Liebling fliegt deshalb raus.
Abschied für immer: Aldi Süd schmeißt einen Klassiker raus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.