+
Opel-Chef Karl-Thomas Neumann verspricht sich viel vom neuen Corsa.

Im neuen Jahr

Opel schafft 400 neue Arbeitsplätze in Eisenach

Eisenach - Opel will mit der Wiedereinführung der dritten Schicht im kommenden Jahr mehr als 400 neue Arbeitsplätze in seinem Werk in Eisenach schaffen.

Das kündigte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann beim Serienstart des neuen Kleinwagens Corsa an. Mit dessen fünfter Generation will der Autobauer Marktanteile gewinnen. In dem 1992 eröffneten Thüringer Montagewerk beschäftigt Opel derzeit rund 1600 Menschen.

Sie bauen neben dem Corsa auch das kleine Stadtauto Adam in zwei Varianten. Es soll nach Angaben von Neumann zu einer Produktfamilie mit einer Sportvariante ausgebaut werden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare