Opel: Einigung über Stellenabbau in Sicht

- Rüsselsheim - In den Verhandlungen um einen drastischen Stellenabbau beim Autohersteller Opel könnte es in der kommenden Woche zu einer Teillösung kommen. Im Zentrum steht dabei die Einrichtung einer Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft für die einzelnen Standorte sowie ein Programm zum freiwilligen Ausscheiden.

 "Die Gespräche gehen in eine heiße Phase", sagte Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz am Freitag. Etwas vorsichtiger äußerte sich das Management. "Wir halten uns noch zurück", sagte ein Opel-Sprecher. "Wir stecken mittendrin in den Verhandlungen, aber es gibt positive Signale." General Motors (GM) will europaweit bis zu 12 000 Arbeitsplätze streichen, davon rund 10 000 an den Opel-Standorten Rüsselsheim, Bochum und Kaiserslautern. <BR><BR>Der Betriebsrat fordert den Verzicht auf Werksschließungen und betriebsbedingte Kündigungen. Mit den Vorschlägen für eine Transfergesellschaft und Abfindungen sollen Entlassungen verhindert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare