Opel: Einigung über Stellenabbau in Sicht

- Rüsselsheim - In den Verhandlungen um einen drastischen Stellenabbau beim Autohersteller Opel könnte es in der kommenden Woche zu einer Teillösung kommen. Im Zentrum steht dabei die Einrichtung einer Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft für die einzelnen Standorte sowie ein Programm zum freiwilligen Ausscheiden.

 "Die Gespräche gehen in eine heiße Phase", sagte Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz am Freitag. Etwas vorsichtiger äußerte sich das Management. "Wir halten uns noch zurück", sagte ein Opel-Sprecher. "Wir stecken mittendrin in den Verhandlungen, aber es gibt positive Signale." General Motors (GM) will europaweit bis zu 12 000 Arbeitsplätze streichen, davon rund 10 000 an den Opel-Standorten Rüsselsheim, Bochum und Kaiserslautern. <BR><BR>Der Betriebsrat fordert den Verzicht auf Werksschließungen und betriebsbedingte Kündigungen. Mit den Vorschlägen für eine Transfergesellschaft und Abfindungen sollen Entlassungen verhindert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare