+
Zum Opel-Gipfel von Bundesregierung und Opel-Ländern kommt auch NRWs Ministerpräsident Jürgen Rüttgers.

Opel-Gipfel mit Ministerpräsidenten

Wiesbaden - Die Zukunft des Autobauers Opel steht im Mittelpunkt eines Treffens von Vertretern der Bundesregierung und der Opel-Länder am Donnerstagabend in Berlin.

Die Politiker werden sich in der Vertretung des Landes Hessen treffen, erklärte die Staatskanzlei in Wiesbaden und bestätigte damit einen Bericht der Online-Ausgabe des Tagesspiegels.

Opelaner machen ihrem Ärger Luft

Opelaner machen ihrem Ärger Luft

Lesen Sie auch:

Merkel stellt Forderung an GM

Machtkampf zwischen Opel und GM

Teilnehmer sind danach die Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU/Hessen), Jürgen Rüttgers (CDU/Nordrhein-Westfalen), Kurt Beck (SPD/Rheinland-Pfalz) und Christine Lieberknecht (CDU/Thüringen). Für den Bund nehmen am Vorabend der Bundesratssitzung Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) und Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) teil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Angst vor der Altersarmut
Jeder fünfte Neurentner bis 2036 ist bedroht von Armut – das ist das Szenario einer neuen Studie. Besonders hoch ist das Risiko für Frauen, Langzeitarbeitslose und …
Die große Angst vor der Altersarmut
Prämie für Elektroautos hat noch nicht gezündet
4000 Euro Zuschuss für ein neues E-Auto - das hört sich erst einmal nicht schlecht an. Doch das seit einem Jahr bestehende Subventionsangebot wird nur von wenigen …
Prämie für Elektroautos hat noch nicht gezündet
US-Handelsminister Ross sagt Besuch in Berlin ab
Berlin (dpa) - US-Handelsminister Wilbur Ross hat seine Reise nach Deutschland kurzfristig abgesagt. Das teilte das Wirtschaftsministerium in Berlin mit. Die Gründe für …
US-Handelsminister Ross sagt Besuch in Berlin ab
IG Metall berät über konkrete Forderungen zur Arbeitszeit
Die nächsten Tarifverhandlungen in der deutschen Kernbranche Metall und Elektro sind nicht mehr fern. Heute will die IG Metall schon wichtige Punkte ihres …
IG Metall berät über konkrete Forderungen zur Arbeitszeit

Kommentare