+
Opel informiert seine Kunden über eine dringende Sicherheitsüberprüfung.

Sicherheitsüberprüfung

Opel: Probleme bei Lenkung von Adam und Corsa?

Rüsselsheim - Der Autobauer Opel informiert seit Samstag im Internet über die dringend empfohlene Sicherheitsüberprüfung für 8000 Fahrzeuge der Modellreihen Adam und Corsa.

Auch eine Telefon-Hotline sei geschaltet worden, sagte ein Opel-Sprecher in Rüsselsheim. Opel hatte am Freitagabend darüber informiert, dass bei einigen seit Mai 2014 ausgelieferten Fahrzeugen ein Teil an der Lenkung nicht den Spezifikationen entspreche.

Auf der Internetseite erklärt Opel, wie Kunden herausfinden können, ob ihr Wagen betroffen ist. Sei dies der Fall, dürften sie mit ihrem Wagen „unter keinen Umständen mehr fahren, um jegliches Risiko zu vermeiden“, warnte das Unternehmen. Opel liegen nach eigenen Angaben aber keine Informationen über Unfälle oder Verletzungen vor. Das Problem sei bei eigenen Routine-Kontrollen entdeckt worden.

Das entsprechende Teil der Lenkung könne in der Werkstatt innerhalb von 30 Minuten ausgetauscht werden, sagte der Opel-Sprecher. Komme es zu Wartezeiten, kümmere sich Opel für diese Zeit um einen Ersatz. Betroffene Kunden würden auch automatisch kontaktiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Berlin (dpa) - Die 82. Grüne Woche in Berlin öffnet an für das Fach- und Privatpublikum ihre Pforten. Am Eröffnungsrundgang der Agrarmesse nehmen …
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden

Kommentare