Opel: Kritik an früher Festlegung auf Magna

Berlin - Der Chef des Beirats der Opel-Treuhand, Fred Irwin, hat Bund und Ländern vorgeworfen, sich zu stark auf das kanadisch- russische Konsortium um den Autozulieferer Magna als Käufer zu versteifen.

“Die deutsche Politik hat sich viel zu früh festgelegt“, sagte er dem Berliner “Tagesspiegel“ (Donnerstag). Auch seien die Telefonate und Gespräche deutscher Politiker mit ihren US-Kollegen wenig hilfreich. Die amerikanische Regierung habe sehr deutlich gemacht, dass sie sich nicht einmische. “Manche der deutschen Bemühungen laufen also ins Leere.“ Den hessischen Ministerpräsidenten nahm Irwin von seiner Kritik aus: “Roland Koch ist ein Held. Ohne Roland Koch gäbe es das Treuhand-Modell nicht. Er hat sich das Konzept ausgedacht.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Die Euro-Finanzminister unterstützen den Spanier de Guindos als künftigen …
Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und …
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Nutzfahrzeuge erfreuen sich in Deutschland weiterhin einer enormen Nachfrage. Speziell in der Kategorie der Fahrzeuge bis sechs Tonnen gab es einen deutlichen Zuwachs zu …
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC
Wer in Großbritannien der Fast-Food-Kette KFC einen Besuch abstatten möchte, könnte vor geschlossenen Türen stehen: Das Unternehmen hat einen Hühnchen-Engpass. Schuld …
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC

Kommentare