+
In Bochum diskutieren Opel-Mitarbeiter über die Zukunft ihres Werkes

Opel-Belegschaft diskutiert über Zukunft

Bochum - Die Mitarbeiter des Bochumer Opel-Werks haben sich am Samstag zu einer Belegschaftsversammlung getroffen, um über die Zukunft ihrer Jobs zu diskutieren.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Gerüchte über eine Schließung des Standorts. Die Opelaner würden dem Management “zeigen, dass wir nicht bereit sind, das Werk in Bochum aufzugeben und dass die Schließung von Bochum, wenn Opel sie wirklich vor hat, die teuerste Werksschließung aller Zeiten wird“, drohte der Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel.

Wegen anhaltender Absatzprobleme erwägt die Opel-Mutter General Motors einen rigiden Sparkurs, der auch die Schließung von zwei Werken umfasst. Als mögliche Kandidaten gelten Bochum und das Werk im britischen Ellesmere Port. Bis 2014 gilt für beide Fabriken aber noch Bestandsschutz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
Pfullendorf (dpa) - Für die Belegschaft des insolventen Küchenbauers Alno gibt es wieder etwas Hoffnung. In der kommenden Woche würden Gespräche geführt mit einem …
Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
München (dpa) - BMW ist verärgert über die Anträge von Daimler und Volkswagen, im Fall des Kartellverdachts gegen die deutsche Autoindustrie als Kronzeugen zur …
BMW verärgert über Kronzeugenanträge von Daimler und VW
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet

Kommentare