+
IG-Metall-Chef Berthold Huber hat den Opel- Mutterkonzern General Motors aufgefordert, das Werk im belgischen Antwerpen nicht zu schließen.

"Opel nicht gegen Belegschaft sanieren"

Berlin - IG-Metall-Chef Berthold Huber hat den Opel- Mutterkonzern General Motors aufgefordert, das Werk im belgischen Antwerpen nicht zu schließen.

Lesen Sie auch:

Opel: GM muss nachbessern

Die Antwerpener hätten schon negative Erfahrungen mit Lohnverzicht gemacht, sagte er am Dienstag im Deutschlandfunk. Das alles habe nicht geholfen. “Man kann ein angeschlagenes Schiff wie Opel/Vauxhall nicht gegen die Belegschaft sanieren.“ Huber betonte die Solidarität der europäischen Gewerkschaften untereinander.

Deren Chefs wollen heute in Brüssel über Strategien beraten, um die Schließung von Antwerpen doch noch zu verhindern. Der thüringische Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) sagte im Deutschlandradio Kultur, man dürfe angesichts der bevorstehenden Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen nicht auf Zeit spielen. Es sei an der Zeit, dass Bundesregierung, die vier deutschen Opel- Standortländer, General Motors und die Gewerkschaft sich an einen Tisch setzten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare