Fiat angeblich interessiert

Opel dementiert Verkaufsgerüchte

Rüsselsheim - Mit einem klaren Dementi hat der Autokonzern General Motors auf neuerliche Verkaufsspekulationen um seine kriselnde Europa-Tochter Opel reagiert.

„Opel steht nicht zum Verkauf“, erklärte der GM-Manager und Opel-Aufsichtsratschef Steve Girsky am Freitag. GM stehe voll hinter Opel. Das Unternehmen sei entscheidend für den künftigen GM-Erfolg in Europa.

Zuvor hatte die italienische Tageszeitung „Il Sole - 24 Ore“ über das angeblich neu entflammte Interesse seitens des Fiat-Chefs Sergio Marchionne berichtet. Er plane, Opel praktisch umsonst zu übernehmen, falls die geplante Kooperation zwischen GM und dem französischen PSA-Konzern (Peugeot, Citroen) scheitere, schrieb das Blatt ohne Quellenangaben. Fiat hatte bereits in der Opel-Krise 2009 für Opel geboten. Beide Unternehmen kämpfen gegen sinkende Absätze auf ihrem Hauptmarkt Europa an.

Während Fiat sich mit Gewinnen seiner US-Tochter Chrysler über Wasser hält, sucht GM die Kooperation mit PSA in den Bereichen Einkauf, Entwicklung und Produktion. Die Allianz mit PSA sei auf gutem Weg, erklärte Girsky dazu.

dpa

Rubriklistenbild: © Opeldapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare