+
Das neue Opel-Modell Karl wird beim Genfer Autosalon präsentiert. Foto: Felix Kästle/Archiv

Opel steigert Absatz auch im April

Rüsselsheim (dpa) - Getragen von der guten Entwicklung in Deutschland setzt der Autobauer Opel seinen Aufwärtstrend fort: Im April verkauften die Rüsselsheimer in Europa rund 92 700 Autos und damit vier Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Opel Group in Rüsselsheim mitteilte.

"Trotz anhaltend schwieriger Bedingungen haben unsere Verkäufe stärker zugelegt als der Markt", sagte Vertriebschef Peter Christian Küspert. Auf dem deutschen Heimatmarkt steigerte Opel die Neuzulassungen im April um gut sieben Prozent.

Damit verbuchte der Hersteller nach eigenen Angaben mit 7,26 Prozent den höchsten April-Marktanteil seit 2011. Für Schwung habe vor allem der Mokka gesorgt: Der kompakte SUV sei zwischen Januar und April fast 30 Prozent häufiger verkauft worden als im Vorjahr.

Mitteilung Opel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe
Google startet neuen Musik-Streamingdienst: YouTube Music auch in Deutschland
YouTube ist die populärste Videoplattform. Google will darauf aufbauen, um mit einem neuen Musik-Streamingdienst Spotify und Apple Music Konkurrenz zu machen.
Google startet neuen Musik-Streamingdienst: YouTube Music auch in Deutschland
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Leichter Preisrückgang bei Strom und Gas im ersten Halbjahr
Heidelberg/München (dpa) - Strom und Gas für Haushaltskunden sind im ersten Halbjahr 2018 etwas billiger geworden. Der Preis sank nach Angaben der Vergleichsportale …
Leichter Preisrückgang bei Strom und Gas im ersten Halbjahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.