+
Der frühere Otto-Versand, die Keimzelle des heutigen Konzerns, ist nicht mehr so stark auf Mode fokussiert wie früher. Foto: Christian Charisius

Mehr als 10 Prozent Gewinn

Otto: Mehr Wachstum als geplant

Hamburg - Der Versandhändler Otto hat im abgelaufenen Geschäftsjahr sein Wachstumstempo beschleunigt.

Die Umsätze stiegen um rund zehn Prozent, die Gewinne sogar noch etwas mehr, teilte das Tochterunternehmen des internationalen Handels- und Dienstleistungskonzerns Otto Group am Montag in Hamburg mit. Mit einem Umsatz von 2,56 Milliarden Euro habe Otto die eigenen Planwerte, die rund fünf Prozent Wachstum vorgesehen hatten, deutlich übertroffen.

Der frühere Otto-Versand, die Keimzelle des heutigen Konzerns, ist nicht mehr so stark auf Mode fokussiert wie früher. "Mit rund 20 Prozent Umsatzplus bei Möbeln sowie Haus- und Heimtextilien wachsen wir stärker als der Markt und können so unseren Vorsprung noch einmal deutlich ausbauen", sagte der Sprecher der Otto-Geschäftsführung, Alexander Birken. Allein im Bereich Living setzte Otto rund 700 Millionen Euro um, so viel wie noch nie.

Zweistellig waren auch die Zuwachsraten im Bereich Technik. Jeder dritte online verkaufte Fernseher kommt von Otto, bei den Waschmaschinen ist es jede zweite. Birken setzt vor allem auf hochwertige Angebote und Service. So können die Kunden auswählen, wann sie Möbel oder große Elektrogeräte geliefert bekommen wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare