Mit einheitlicher Marke

Paketdienstleister: DPD fordert Deutsche Post heraus

Aschaffenburg/Köln - Der Logistikdienstleister DPD will mit einer einheitlichen Marke im Endkundengeschäft den Branchenprimus Deutsche Post DHL herausfordern.

Zentraler Baustein der Strategie sei neben dem Ausbau des Paketgeschäftes die Ausweitung der Paketshops in Europa auf 22 000 Standorte. In Deutschland sind es derzeit 6000 Shops. „Eine internationale Strahlkraft hat uns immer gefehlt“, sagte Deutschland-Chef Boris Winkelmann der Deutschen Presse-Agentur. Massiv ausbauen will die zur französischen La Poste gehörende DPD die Zustellung von Paketen in einem Zeitfenster von einer Stunde. In 19 Ländern werde dieses Produkt Mitte 2015 verfügbar sein.

Winkelmann kündigte zugleich für diesen Herbst den Start einer gemeinsamen Paketbox der Wettbewerber mit dem Namen Unibox an. Seit einem Jahr vertreibt die Deutsche Post DHL unter den Endkunden die Paketbox, die aber nur für die eigenen Zusteller zugänglich ist. Dies war von den Konkurrenten als kundenunfreundlich kritisiert worden. Sie kündigten deshalb den Aufbau eines offenen Systems an.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax eröffnet leicht im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Erholungsversuch zum Wochenauftakt hat der Handel an der Frankfurter Börse etwas leichter begonnen.
Dax eröffnet leicht im Minus
Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft
Weihnachtszeit ist Streikzeit. Die Gewerkschaft Verdi kündigt wieder Streiks bei dem Versandhändler an. Ziel: Ein Tarifvertrag. Aber Amazon sieht sich gut gewappnet.
Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft
US-Regierung blockt Mega-Deal zwischen AT&T and Time Warner
Es sollte der Multi-Milliarden-Deal des Jahres werden: Der US-Kommunikationsriese AT&T will mit dem Mediengiganten Time Warner fusionieren. Die Regierung stellt jetzt …
US-Regierung blockt Mega-Deal zwischen AT&T and Time Warner
BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Ungewollt drei Tage in einem nicht ganz so sauberen Hotel und ein Zimmer ohne Meerblick - Traumurlaub sieht anders aus, finden Urlauber, die nun beim BGH auf …
BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer

Kommentare