+
Aldi Süd bestätigte die technische Panne, die zu Doppelabbuchungen führte. Foto: Martin Gerten

Panne führt zu Doppelabbuchungen bei Kunden von Aldi Süd

Berlin (dpa) - Wegen einer technischen Panne sind Kunden von Aldi Süd Beträge nach Zahlung mit EC-Karte doppelt abgebucht worden. Betroffen seien alle Verbraucher, die ihre Einkäufe am vergangenen Freitag (6. Mai) in Filialen des Discounters mit einer Girocard bezahlt hatten.

Dies teilte der Betreiber der Karten-Terminals, Ingenico Payment Services, am Montag mit. Das Unternehmen kündigte an, falsch abgebuchte Beträge "innerhalb von wenigen Tagen" gutzuschreiben. Wie viele Verbraucher betroffen sind, ist bislang unklar. Über den Vorfall hatten zuvor mehrere Medien berichtet.

Aldi Süd bestätigte am Montag die Panne. Betroffen seien Kunden der Sparkassen sowie von Postbank, Commerzbank und Deutscher Bank. Ingenico Payment Services rät allen Verbrauchern, die am Freitag mit EC-Karte bei Aldi Süd bezahlten, ihre Kontoauszüge zu überprüfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zinsmanipulation: Ex-Händler Bittar muss in Haft
Ein ehemaliger Händler der Deutschen Bank hatte ein Geständnis abgelegt und konnte deshalb auf Strafminderung hoffen. Er habe Bestätigung daraus gezogen, "das System …
Zinsmanipulation: Ex-Händler Bittar muss in Haft
Comcast gibt im Bieterkampf um Fox-Übernahme auf
Philadelphia (dpa) - Der US-Kabelkonzern Comcast gibt sich im Wettbieten mit Disney um große Teile von Rupert Murdochs Medienimperium 21st Century Fox geschlagen.
Comcast gibt im Bieterkampf um Fox-Übernahme auf
Dax weitet Verluste aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag seine Verluste ausgeweitet. Zum Handelsschluss blieb der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,62 Prozent auf …
Dax weitet Verluste aus
Mehr Erdbeeren auf deutschen Feldern
Wiesbaden (dpa) - Günstige Witterungsbedingungen haben in diesem Jahr die Erdbeerernte in Deutschland verbessert.
Mehr Erdbeeren auf deutschen Feldern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.