Panne bei O2: Kundendaten im Internet

- München ­ Durch eine Panne sind die Telefonnummern von rund 1000 Kunden des Mobilfunkanbieters O2 im Internet veröffentlicht worden. Derzeit werde intensiv geprüft, wie es dazu kommen konnte, sagte eine Sprecherin des Unternehmens am Montag in München.

Betroffen seien Kunden mit dem Tarif "Surf&Email", denen wegen zu hoher Nutzung einer Pauschale gekündigt worden sei. Neben den Handy-Nummern befand sich ein Vermerk, ob aus Kulanz die Nutzung der so genannten Flatrate weiter erlaubt werde.

Die Sprecherin bekräftigte, dass O2 den Datenschutz sehr ernst nehme. Mit einer internen Ermittlung solle nun der Mitarbeiter gefunden werden, der die Liste ins Internet gestellt habe. "Die Person hat gegen unsere Geschäftsgrundsätze verstoßen", sagte sie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare