+
Giorgos Papandreou.

Papandreou fordert umfassende Lösung

Brüssel - Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat den Druck auf seine EU-Kollegen erhöht, auf dem Gipfel am 23. Oktober eine umfassende und dauerhafte Lösung der Schuldenkrise zu beschließen.

Das Vertrauen und die Ruhe an den Märkten müssten zurückgewonnen werden, sagte er am Donnerstag nach einem Treffen mit EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy in Brüssel. Die Rettung seines eigenen Landes müsse auf der Verabredung vom 21. Juli aufbauen, betonte Papandreou.

Nichts geht mehr: Griechenland streikt gegen Sparzwang

Nichts geht mehr: Griechenland streikt gegen Sparzwang

Damit stellte er sich Forderungen aus Deutschland und den Niederlanden nach einem umfassenden Schuldenschnitt entgegen. Im Juli war vereinbart worden, dass Banken und Fonds 21 Prozent ihrer Nettoerlöse aus griechischen Staatsanleihen abschreiben müssen. Das geht Berlin und Den Haag nicht weit genug.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Das Gezerre geht weiter
Die Machtübernahme beim Autozulieferer Grammer ist gescheitert. Das Gezerre wird aber weitergehen. Ein Kommentar von Merkur-Redakteur Martin Prem.
Kommentar: Das Gezerre geht weiter
IT-Dienstleister GFT setzt große Hoffnung in "Blockchain"
Ein Börsencrash ausgelöst durch eine Hackerattacke. Gar nicht so unwahrscheinlich, glauben IT-Experten. Doch eine Technologie könnte fatale Kettenreaktionen in …
IT-Dienstleister GFT setzt große Hoffnung in "Blockchain"
Preise für Vanille deutlich gestiegen
Echte Vanille ist ein begehrter Rohstoff. Vor allem die Lebensmittelindustrie, aber auch Eisdielen müssen derzeit beim Einkauf deutlich mehr dafür bezahlen. Die Vanille …
Preise für Vanille deutlich gestiegen
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt

Kommentare