+
Die Papierindustrie möchte fast sechs Prozent mehr Gehalt.

Papierindustrie verhandelt Tarifvertrag

Darmstadt - Für die rund 40.000 Beschäftigten der Papierindustrie haben am Montag in Darmstadt die Tarifverhandlungen begonnen. Sie fordern rund sechs Prozent mehr Geld.

Dies teilte die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) mit. Die unteren Lohngruppen sollen dabei ebenfalls um den Geldbetrag erhöht werden, den die oberen Bereiche bekommen. Die Vereinigung der Arbeitgeberverbände der Deutschen Papierindustrie (VAP) hat die Forderung als überzogen zurückgewiesen. Die Gewerkschaft gehe damit an der Wirklichkeit vorbei. Es wird mit mehreren Verhandlungsrunden gerechnet. Der neue Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monaten haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IG Metall kündigt Warnstreiks auch im Südwesten an
Ludwigsburg (dpa) - Der Metall- und Elektroindustrie stehen in der laufenden Tarifrunde auch in Baden-Württemberg ab dem 8. Januar die ersten Warnstreiks bevor.
IG Metall kündigt Warnstreiks auch im Südwesten an
Ratiopharm-Mutterkonzern Teva streicht 14 000 Stellen
Das Unternehmen Teva war bisher Israels ganzer Stolz: Symbol für israelischen Erfinder- und Unternehmergeist. Doch jetzt kündigt die Ratiopharm-Mutter weltweite …
Ratiopharm-Mutterkonzern Teva streicht 14 000 Stellen
Dax reduziert Minus nach EZB-Aussagen
Frankfurt/Main (dpa) - Die jüngsten Überlegungen der Europäischen Zentralbank (EZB) haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt weitgehend kalt gelassen.
Dax reduziert Minus nach EZB-Aussagen
Mega-Deal: Disney kauft Großteil von Murdochs Fox-Konzern
Die Simpsons schlüpfen bei Micky Maus und Star Wars unters Konzerndach: Der Disney-Konzern übernimmt für mehr als 50 Milliarden Dollar die meisten Sparten des Rivalen …
Mega-Deal: Disney kauft Großteil von Murdochs Fox-Konzern

Kommentare