Brand an der Wiesn - Einsatz läuft - Beißender Gestank in der Luft

Brand an der Wiesn - Einsatz läuft - Beißender Gestank in der Luft
+
Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire in Athen bei einem Treffen mit seinem griechischen Amtskollegen. Foto: Petros Giannakouris

Einigung nicht weit entfernt

Paris schlägt Wachstums-Klausel für Athens Rückzahlungen vor

Athen (dpa) - Frankreich will die Rückzahlung der griechischen Schulden an das Wirtschaftswachstum des Krisenlandes koppeln. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des griechischen Finanzministeriums.

Diesen Plan hat Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire in Athen vorgeschlagen, um den Streit zwischen dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Eurogruppe zu entschärfen. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des griechischen Finanzministeriums am Montag.

Sollte die griechische Wirtschaft in den kommenden Jahren kräftiger wachsen, wie es zum Beispiel Deutschland erwartet, würde Athen mehr Schulden zurückzahlen. Stagniert die Wirtschaft oder wächst sie nur wenig, wovon der IWF ausgeht, dann müsste Athen auch weniger zahlen.

"Wir müssen noch intensiv arbeiten. Eine Einigung ist nicht weit entfernt", sagte Le Maire nach einem Treffen mit dem griechischen Finanzminister Euklid Tsakalotos. Am Nachmittag sollte Le Maire auch Regierungsches Alexis Tsipras und den Chef der griechischen Zentralbank, Ioannis Stournaras, treffen.

Griechenland benötigt im Juli dringend frisches Geld aus dem laufenden dritten Rettungsprogramm, um alte Schulden zurückzuzahlen. Die Eurogruppe hatte die Entscheidung darüber auf den 15. Juni vertagt. Knackpunkt ist eine Beteiligung des Internationalen Währungsfonds (IWF), die sich vor allem Deutschland wünscht - die sich die Washingtoner Institution aber bislang offen hält.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
Ein Facebook-User ist wirklich angewidert: Aldi-Mitarbeiter scheuchten eine Obdachlose vom Gelände und werden ausfallend. Jetzt erklärt sich das Unternehmen. 
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
Deutsche Windenergie-Branche fühlt sich ausgebremst
Die Hersteller und Bauer von Windenergie-Anlagen kommen in Hamburg zu ihrem größten Branchentreffen zusammen. Weltweit erlebt die Windenergie einen starken Aufwärtstrend …
Deutsche Windenergie-Branche fühlt sich ausgebremst
Auktion entscheidet Sky-Übernahmeschlacht
London (dpa) - Die Übernahmeschlacht um das britische Medien- und Telekommunikationsunternehmen Sky zwischen dem Murdoch-Konzern 21st Century Fox und US-Kabelkonzern …
Auktion entscheidet Sky-Übernahmeschlacht
Modekonzern Gerry Weber in der Krise
Halle (dpa) - Der Modekonzern Gerry Weber schlittert offenbar immer tiefer in die Krise. Das Unternehmen habe zur Unterstützung eines umfassenden Umbaus ein …
Modekonzern Gerry Weber in der Krise

Kommentare