+
Vor allem die Ziele Nordafrika und Asien waren beliebter als vor einem Jahr, berichtete Fraport. Foto: Christoph Schmidt

Passagier-Rekord am Frankfurter Flughafen

Frankfurt/Main (dpa) - Trotz Pilotenstreiks und Unwettern sind im ersten Vierteljahr 2015 am Frankfurter Flughafen so viele Passagiere unterwegs gewesen wie noch nie in einem ersten Quartal.

Von Januar bis März lag die Zahl der Reisenden bei mehr als 12,5 Millionen - der bisherige Rekordwert von 2008 wurde um 260 000 Fluggäste übertroffen. Das teilte der Flughafenbetreiber Fraport mit.

Vor allem die Ziele Nordafrika und Asien waren beliebter als vor einem Jahr. Die Menge der in Frankfurt umgeschlagenen Luftfracht und Post schrumpfte hingegen um zwei Prozent auf 511 355 Tonnen.

Eine ähnlich gute Bilanz kann Fraport auch für März ziehen: Trotz des Orkantiefs "Niklas" und vier Tagen Streik der Lufthansa-Piloten stieg die Zahl der Passagiere um 2,5 Prozent zum Vorjahresmonat an - mit 4,6 Millionen Reisenden ebenfalls eine Höchstmarke für einen März an Deutschlands größtem Flughafen. Die Frachtmenge lag hingegen um 6,1 Prozent niedriger als im März 2014.

Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müllmänner in Griechenland streiken - Gesundheitsgefahren befürchtet
In Athen türmen sich die Müllberge, weil die Arbeiter streiken. Die Hitzewelle erhöht das Risiko für die Ausbreitung von Krankheiten, warnt das Gesundheitsministerium.
Müllmänner in Griechenland streiken - Gesundheitsgefahren befürchtet
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Schlechte Stimmung bei Audi: Manager beklagen „desaströse Nicht-Entscheidungen“
Bei Audi gibt es dicke Luft: Manager des Autobauers äußern nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ in einem internen Papier harsche Kritik am Vorstand und an Chef …
Schlechte Stimmung bei Audi: Manager beklagen „desaströse Nicht-Entscheidungen“
Lufthansa-Chef sieht aktuell keine Übernahme von Air Berlin
Air Berlin hat Schulden von über einer Milliarde Euro. Die will sich die Lufthansa nicht aufhalsen. Eine Übernahme der Berliner durch die Frankfurter bleibt also …
Lufthansa-Chef sieht aktuell keine Übernahme von Air Berlin

Kommentare