+
Der Frankfurter Flughafen hat einen Passagier-Rekord zu vermelden.

Guter Start in den Sommer

Passagier-Rekord am Frankfurter Flughafen

Frankfurt/Main - Guter Start in den Sommer für den Frankfurter Flughafen: Er hat einen Passagier-Rekord für den Monat Juni zu vermelden. Auch für das erste Halbjahr steht ein Passagier-Plus zu Buche.

Der Start in den Sommer hat dem Frankfurter Flughafen einen Passagier-Rekord für den Monat Juni eingebracht. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wuchs die Zahl der Fluggäste um 3,4 Prozent auf knapp 5,6 Millionen, wie der Betreiber Fraport am Donnerstag mitteilte. Für das erste Halbjahr 2014 steht damit ein Plus von 2,4 Prozent auf fast 27,8 Millionen Passagiere zu Buche. Für das Gesamtjahr hat Fraport-Chef Stefan Schulte ein Fluggast-Plus von 2 bis 3 Prozent in Aussicht gestellt. In den ersten sechs Monaten belasteten mehrere Streiks die Entwicklung.

Im Frachtgeschäft zeigte der Trend nach den jüngsten Zuwächsen zuletzt wieder nach unten. Das Aufkommen an Fracht und Luftpost sank im Juni um 3,8 Prozent auf gut 175 500 Tonnen. Im ersten Halbjahr wurden am Frankfurter Flughafen insgesamt 1,04 Millionen Tonnen Fracht und Post abgefertigt, 2,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare