Passend besohlt: Mit den richtigen Reifen sicher durch den Winter

- Die kürzer und kühler werdenden Tage lassen es bereits erahnen: Der Winter ist nicht mehr fern. Das Wichtigste für Autofahrer, um sicher durch die kalte Jahreszeit zu kommen, sind gute Winterreifen. Diese sind - auch wenn kein Schnee liegt - bei niedrigen Temperaturen zu empfehlen. In ihrer aktuellen Ausgabe nahm die Zeitschrift "Test" der Stiftung Warentest Winterreifen für Kleinwagen sowie für Kompakt- und Mittelklassewagen unter die Lupe.

Grundsätzliches

Im Winter sind die Eigenschaften sportlich breiter Reifen unzureichend, sodass der Autofahrer um den Kauf spezieller Winterreifen nicht herumkommt.

Allgemein gilt: Wer sichergehen will, bei der Hauptuntersuchung oder einer Verkehrskontrolle keine Schwierigkeiten zu bekommen, sollte nur Reifenformate montieren, die exakt im Fahrzeugschein aufgeführt sind. Wird eine andere Dimension aufgezogen, sollte diese sofort in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Erlaubte Reifengrößen sind beispielsweise abhängig von der Motorversion des Autos und dessen Gewicht.

Die Testsieger

In beiden Testgrößen - bei Kleinwagen sowie Kompakt- und Mittelklassewagen - ermittelte die Zeitschrift eine Auswahl empfehlenswerter Produkte. Den Testsieger stellt Goodyear mit dem neuen Reifenmodell Ultra Grip 7. Die Reifen Dunlop Winter Sport und Pirelli Winter 190 Snowcontrol folgen auf den Plätzen zwei und drei, bei den Kleinwagenreifen auch der Semperit Winter Grip. Bridgestone und Continental runden die gute Gruppe ab, bei den kleinen Reifen auch noch der Hankook.

Sommerreifen ade

Selbst ein Winterreifen, der im Test unbefriedigende Leistungen zeigte, ist einem reinen Sommerreifen bei eisglatter oder verschneiter Straße immer überlegen. Die Tester ließen in beiden Größen und bei all ihren Prüfungen als Referenz Sommerreifen mit dem Testurteil "gut" mitlaufen.

Erwartungsgemäß fuhren diese auf trockener Straße ihre Vorteile heraus. Bei Nässe konnten die Winterreifen mit Testurteil "gut" jedoch schon an den Vorsprung ihrer sommerlichen Konkurrenten aufschließen und auf Eis zogen die Winterreifen dann endgültig an den Sommerreifen vorbei und schnitten ein bis zwei Noten besser ab.

Die große Stunde der Winterreifen schlug freilich auf Schnee: Anfahren und Bremsen sowie Traktion und Seitenführung auf der Pass-Strecke wurden bei vielen Modellen durchweg mit "gut" bewertet, der Testsieger Goodyear Ultra Grip 7 in der 195er-Größe sogar mit "sehr gut". Die getesteten Sommerreifen schnitten dagegen in beiden Gößen und in jeder Teilprüfung mit "mangelhaft" ab.

Der PAK-Gehalt

Die Stiftung Warentest bewertete erstmals auch den so genannten PAK-Gehalt im Reifengummi. PAK-haltige Weichmacheröle werden bei einigen Firmen bei der Reifenherstellung verwendet. Diese polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) stehen jedoch unter dem Verdacht, krebserregend zu sein.

Die Testergebnisse zeigen, dass es möglich ist, ohne Qualitätseinbußen den PAK-Anteil deutlich zu reduzieren. Der Test ergab, dass die meisten Hersteller bei der Produktion bereits umgedacht haben, wenn auch nicht für alle Modelle und in allen Größen. Goodyears Neuentwicklung, der Ultra Grip 7, überzeugte nicht nur durch seine Fahreigenschaften, sondern auch durch die sehr niedrigen PAK-Werte.

Ganzjahresreifen

Beim Ganzjahresreifen Goodyear Vector 5, der bereits seit mehreren Jahren im Angebot ist, wurde dagegen noch ein höherer PAK-Wert gemessen.

Allgemein gilt für Ganzjahresreifen: Besonders für Besitzer von Klein- oder Zweitwagen, die ihr Auto wenig benutzen, können Ganzjahresreifen eine kostengünstige Alternative zur Saisonbereifung sein. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man spart den zweiten Satz Felgen und zweimal im Jahr die Montagekosten. Das "Test"-Qualitätsurteil "befriedigend" zeigt jedoch, dass die reinen Winterreifen dem Alleskönner überlegen sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten: Nachrüstungen alter Diesel "grundsätzlich möglich"
Die Regierung lässt Millionen Autobesitzer seit Monaten im Unklaren: Kommt doch noch mehr als neue Software, um Motoren zu schmutziger Diesel sauberer zu bekommen? Nun …
Experten: Nachrüstungen alter Diesel "grundsätzlich möglich"
Wegen des Deutschland-Spiels gegen Schweden: Edeka- und Rewe-Filialen schließen früher
Für die DFB-Elf geht es am Samstag schon um alles. Gut ist das immerhin für die TV-Einschaltquoten - und die Spannung. Auch mehrere Supermarkt-Filialen reagieren.
Wegen des Deutschland-Spiels gegen Schweden: Edeka- und Rewe-Filialen schließen früher
Opec+ weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus
Die Opec hat am Freitag vorgelegt, einen Tag später ziehen die Nicht-Opec-Länder nach. Mehr Öl soll in den Markt gepumpt werden, um eine Balance zwischen Angebot und …
Opec+ weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus
Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen - diese Fahrzeuge sind betroffen 
Daimler hat die Auslieferung mehrerer Diesel-Modelle gestoppt. Grund  ist der angekündigte Rückruf für Fahrzeuge, die einen Diesel-Motor nach der Norm 6b enthalten.
Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen - diese Fahrzeuge sind betroffen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.