Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Patrizia Immobilien rechnet 2008 mit Belastungen

Das Immobilienunternehmen Patrizia rechnet angesichts der anhaltenden US-Hypothekenkrise mit einem schwierigen Jahr.

Bei gleichbleibendem Marktumfeld sei von einem Gewinn vor Steuern zwischen 25 und 30 Millionen Euro auszugehen, teilte die Patrizia Immobilien AG am Mittwoch in Augsburg mit. 2007 war das Ergebnis noch um rund ein Drittel auf 63,2 Millionen Euro gestiegen. Hier hatte Patrizia allerdings von Neubewertungen seiner Immobilien profitiert. Diese sind in der aktuellen Prognose nicht enthalten. Der Umsatz gab 2007 unter anderem wegen geringerer Verkaufszahlen in der Wohnungsprivatisierung um 18,7 Prozent auf 193,3 Millionen Euro nach.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Ostfildern/Frankfurt (dpa) - Mit Diesel-Gebrauchtwagen macht der Autohandel derzeit keine guten Geschäfte. In einer Händlerbefragung der Deutschen Automobil Treuhand …
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
Mit einem möglichst dicken Auftragspolster will die Opel-Belegschaft zur neuen Mutter PSA wechseln. In der komplizierten Dreier-Beziehung mit dem Alt-Eigentümer General …
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen
Gratis-Internet im Bahnhof, in der Bücherei oder auf dem Marktplatz? Sehr praktisch für Nutzer, die beim Handy-Datenverbrauch sparen wollen oder den Laptop dabei haben. …
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen
Ferdinand Piëch tritt beim Porsche-Aktionärstreff auf
Jahrzehntelang war er eine, vielleicht sogar die prägende Figur in der deutschen Autobranche: Ferdinand Piëch. Der Enkel des Firmengründers und VW-Käfer-Entwicklers …
Ferdinand Piëch tritt beim Porsche-Aktionärstreff auf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion