Weitere Investitionen geplant

Patrizia kaufte Immobilien für 2,6 Milliarden

Augsburg - Die Augsburger Patrizia Immobilien AG hat im vergangenen Jahr für 2,6 Milliarden Euro Wohnungen und Gewerbeimmobilien gekauft.

Rund 1,1 Milliarden Euro davon investierte sie für Versicherungen, Pensionskassen und andere institutionelle Anleger. Damit sei Patrizia auf dem Weg zu einem der führenden Immobilien-Investmenthäuser in Europa, sagte der Vorstandschef und Mehrheitsaktionär Wolfgang Egger am Montag. Größter Kauf war die Übernahme der 21 000 Wohnungen der baden-württembergischen Landesbank-Tochter SüDeWo für 1,4 Milliarden Euro. Jetzt nimmt Patrizia am Bieterrennen um die 32 000 Wohnungen der Bayern LB-Tochter GBW teil, die rund 2,5 Milliarden Euro kosten sollen. Verkauft hat Patrizia im vergangenen Jahr Immobilien für 600 Millionen Euro. Die Jahresbilanz will die AG am 21. März vorlegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
London - Theresa May kündigte am Dienstag den klaren Bruch mit der EU an. In unserer Zeitung erklärt der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest, wie teuer …
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
London/München - Theresa May hat einen „harten Brexit“ angekündigt. Doch was genau bedeutet das für Bayern? Und welches Unternehmen trifft es im Freistaat besonders …
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat während der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May anfängliche Verluste deutlich reduziert. Das Minus belief …
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein

Kommentare