Stellwerksstörung: Verzögerungen und Teilausfälle auf der Stammstrecke

Stellwerksstörung: Verzögerungen und Teilausfälle auf der Stammstrecke
+
Daumen hoch für das Penny-Facebook-Team.

Bizarrer Zipfelmann-Zoff auf Facebook

Eine Kundin flippt aus – und Penny reagiert großartig

  • schließen

Wenn es um Weihnachten geht, haben viele Menschen ihre Gewohnheiten. Eine Frau besteht darauf, einen Schoko-Weihnachtsmann zu kaufen. Als sie vor dem Penny-Regal steht, flippt sie aus.

Eine Frau hat vor ein paar Tagen einen bösen Beitrag auf der Penny-Facebook-Seite hinterlassen. Sie regt sich darin über den Zipfelmann auf, den der Lebensmitteldiscounter verkauft. Die Frau ist es gewohnt, schreibt sie, Weihnachtsmänner aus dem Silberpapier zu wickeln, keine Zipfelmänner. Sie schreibt:

"Hier auf Facebook geht ein Bild von einen schoko Weihnachtsmann von der Firma Doicor rum der in Zipfelmann unbenannt wurde. Penny Verkauft Decoir Zipelmänner statt Weihnachtsmänner???? Wenn dem so ist werde ich bei Penny in zukunft nie mehr kunde sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ES HEIßT WEIHNACHTSMANN und NICHT Zipfelmann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Morgen werde ich zu Penny gehen und wenn ich da so ein schoko als zipfelmann endecke dann seid ihr mich los!!!!!!!!!!! Und nicht nur mich!!!!!!!!!!!!! Wir sind DEUTSCHLAND - CHRISTLICH und nicht ISLAM!!!!!!!!!!!!!!"

So reagiert Penny auf Facebook

Pennys Facebook-Team kontert eine Stunde später auf ziemlich geniale Weise:

"Wir gratulieren zur Entdeckung eines alten Hutes. Das Zipfelmännchen ist und bleibt eine Schokoladenfigur, die zur Sortimentserweiterung bereits vor Jahren aufgenommen wurde. Der Weihnachtsmann bleibt weiterhin unangetastet an seinem prominenten Platz in unseren Märkten. Im Zeitalter von Schoko-Bären, Schoko-Autos oder sogar Ü18-Artikeln aus Schokolade ist jeder Versuch einer politischen Vereinnahmung völlig absurd und mindestens genauso hohl wie eine Schokoladenfigur. ;-) Liebe Grüße vom PENNY Team"

Für diese Reaktion bekommt Penny viele Komplimente. Über die fremdenfeindliche Kundin regen sich die Menschen auf. Eine Userin kommentiert, sie würde eine Kundin, die glaubt, der Weihnachtsmann gehöre zum Christentum, nicht ernst nehmen.

Manche Kunden verwenden seither auf der Penny-Facebook-Seite den ironischen Hashtag #prayforpennyzipfelmänner in Anlehnung an den Hashtag #prayforparis. Man kann sich darüber streiten, ob diese Abwandlung nicht geschmacklos ist. Dann doch lieber #Zipfelgate und #prozipfelmann.

sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

“Neues, verbessertes Angebot?“: Deutsche Bahn und EVG unterbrechen Tarifgespräche
Nach dem Warnstreik erst einmal Entspannung: Die Gewerkschaft EVG und die Bahn verhandeln wieder. Doch die Lokführer erklären ihre Tarifverhandlungen für gescheitert.
“Neues, verbessertes Angebot?“: Deutsche Bahn und EVG unterbrechen Tarifgespräche
Gericht verhandelt über Verkauf von Sonntagsbrötchen
München (dpa) - Wann darf eine Bäckerei am Sonntag Brötchen verkaufen? Und muss zwangsläufig eine Scheibe Käse darauf liegen? Mit diesen Fragen befasst sich das …
Gericht verhandelt über Verkauf von Sonntagsbrötchen
EZB drosselt Geldflut - Ende der Anleihenkäufe erwartet
Frankfurt/Main (dpa) - Ende des Jahres soll Schluss sein mit neuen Anleihenkäufen - das hat die Europäische Zentralbank (EZB) in Aussicht gestellt.
EZB drosselt Geldflut - Ende der Anleihenkäufe erwartet
Bauern bilanzieren schwieriges Jahr 2018
Berlin (dpa) - Die deutschen Landwirte haben ein schwieriges Jahr hinter sich - nicht nur wegen der wochenlangen Dürre in vielen Regionen. Eine wirtschaftliche Bilanz …
Bauern bilanzieren schwieriges Jahr 2018

Kommentare