Chlorat-Rückstände

Penny ruft Tiefkühl-Brokkoli zurück

München - Wegen möglicher Chlorat-Rückstände ruft Penny Tiefkühl Brokkoli der Eigenmarke Bio zurück. Chlorat kann sich  auf die Funktionen der Schilddrüse auswirken.

Die Supermarktkette Penny ruft Tiefkühl-Brokkoli der Eigenmarke Bio wegen möglicher Chlorat-Rückstände zurück. Betroffen seien 750-Gramm-Packungen "Bio Tiefkühl Broccoli" mit dem Mindesthaltsbarkeitsdatum 08/2015 und 03/2016, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Die Ware sei aus dem Verkauf genommen, vom Verzehr werde abgeraten.

In einzelnen Proben des Gemüses seien zu hohe Rückstandsgehalte von Chlorat gefunden worden, nach Firmenangaben ein typisches Nebenprodukt etwa bei der Entkeimung von Wasser. Chlorat kann sich demnach auf die Funktionen der Schilddrüse auswirken. Kunden können den Brokkoli im Penny-Markt zurückgeben und bekommen den Preis erstattet.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Fast ein Vierteljahrhundert waren die meisten mit Nafta zufrieden - dann kam Donald Trump. Die Nordamerikanische Freihandelszone muss auf Druck des US-Präsidenten neue …
Größte Freihandelszone der Welt wird neu aufgestellt
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Wohnmobile werden in Deutschland immer beliebter
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben

Kommentare