Permira will Rodenstock weiterverkaufen

- München -­ Der Brillenhersteller Rodenstock wird wahrscheinlich schon im Januar von dem britischen Finanzinvestor Permira weiterverkauft. Der Verkaufspreis soll bei etwa 700 Millionen Euro liegen, bericht die "SZ". Permira war 2003 bei dem führenden deutschen Brillenhersteller mit 49 Prozent eingestiegen und hält derzeit 85 Prozent. Weitere zehn Prozent hält die Familie Rodenstock und fünf Prozent das Management.

Von der Firma Rodenstock selbst war keine Stellungnahme zu den Verkaufsverhandlungen zu erhalten. Permira bestätigte lediglich, dass ein Prüfungsprozess über einen Verkauf schon seit längerem laufe. Derzeit seien dem Vernehmen nach noch vier Finanzinvestoren als Bieter im Rennen.

Rodenstock, mit Verwaltungssitz in München, beschäftigt 4300 Mitarbeiter, davon 1800 in Deutschland. Das Unternehmen setzte im letzten Jahr 345 Millionen Euro um.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltwirtschaftsforum in Davos: Trudeau kritisiert Trump
Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat beim Weltwirtschaftsforum in Davos die protektionistische Politik von US-Präsident Donald Trump kritisiert und die …
Weltwirtschaftsforum in Davos: Trudeau kritisiert Trump
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
München/Stuttgart (dpa) - Daimler und BMW wollen ihre Carsharing-Töchter nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in Kürze zusammenlegen. Die …
Carsharing-Fusion von Daimler und BMW auf der Zielgeraden
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
US-Präsident Trump ist noch gar nicht in Davos eingetroffen. Doch schon jetzt bestimmen seine Politik und deren mögliche Auswirkungen die Diskussionen auf dem …
WEF beginnt mit Warnung vor Protektionismus und Alleingängen
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag die Rekorde gepurzelt. Der Leitindex Dax hatte gleich zum Handelsauftakt eine Bestmarke erreicht und …
Rekorde bei Dax, MDax und SDax - Wall Street treibt an

Kommentare