+
Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) .

Im Internet

Altmaier startet Stromspar-Plattform

Berlin - Durchbruch für Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU): Eine neue Internet-Plattform soll den Verbrauchern beim Stromsparen helfen.

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) betonte am Mittwochabend nach einem Runden Tisch mit Wirtschaft und Verbraucherschützern in Berlin: „Stromsparen ist auch unabhängig von der aktuellen Preisdebatte ein wichtiges Thema.“ Auch die Unternehmen könnten so hohe Einsparpotenziale heben.

Unter der Adresse www.die-stromsparinitiative.de können sich Bürger ab sofort über ihren Stromverbrauch und den nächsten Energiesparberater in ihrer Nähe informieren. Insgesamt will Altmaier bis 2014 zwischen 50 und 100 Millionen Euro für das Stromsparen in die Hand nehmen.

In den kommenden Wochen sollen in unterschiedlichen Medien Anzeigen geschaltet werden, die mit Slogans wie „Bye-bye zu Stand-By“ für einen bewussteren Umgang mit Energie werben sollen.

Peter Altmaier: Merkels Minister der Energiewende

Peter Altmaier - Merkels neuer Manager der Energiewende

Altmaier sieht darin einen Beitrag, um die Kosten durch die Energiewende und den Ausbau erneuerbarer Energien für die Bürger im Rahmen zu halten. Besonders Beratungen für einkommensschwache Haushalte, wo Stromsparhelfer umsonst abschaltbare Stecker oder Energiesparlampen einbauen, sollen gestärkt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tesla verklagt Ex-Mitarbeiter wegen angeblicher Sabotage
Las Vegas (dpa) - Der US-Elektro-Autobauer Tesla will einen Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen, der das Unternehmen angeblich gezielt sabotiert hat. Der Beschuldigte …
Tesla verklagt Ex-Mitarbeiter wegen angeblicher Sabotage
VW-Bußgeld "größter Schadensfall der Wirtschaftsgeschichte"
Niedersachsens Landeskasse hat eine Milliarde Euro an Einnahmen verbucht. Sie stammen vom VW-Konzern und wurden als Geldbuße im Dieselskandal fällig. Doch wofür soll das …
VW-Bußgeld "größter Schadensfall der Wirtschaftsgeschichte"
General Electric steigt aus US-Leitindex Dow Jones ab
GE war einst Innovationsführer und Aushängeschild der US-Wirtschaft. Doch seit Jahren ist der über 125 Jahre alte Industrieriese eines ihrer größten Sorgenkinder. Nun …
General Electric steigt aus US-Leitindex Dow Jones ab
Millionen-Steuerrabatt: EU-Kommission prangert Luxemburg an
Ein französischer Energie-Konzern musste in Luxemburg jahrelang kaum Steuern auf seine Gewinne zahlen. Das Großherzogtum räumt ein: Steuerrechtlich Legales sei nicht …
Millionen-Steuerrabatt: EU-Kommission prangert Luxemburg an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.