+
Peter Löscher

Peter Löscher spricht über Abschied bei Siemens

Berlin/München - Der frühere Siemens-Chef Peter Löscher hat ein halbes Jahr nach seinem Abgang von der Konzernspitze erstmals öffentlich Bilanz gezogen.

„Dieser Schritt ist mir nicht leicht gefallen“, sagte Löscher am Montagabend anlässlich seines Abschiedes als Vorsitzender des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft. Das Amt übernahm Voith-Chef Hubert Lienhard von Löscher.

Der Manager war im vergangenen Sommer nach einer Pannenserie und zwei Gewinnwarnungen in kurzer Folge von der Siemens-Spitze abgetreten. Seither leitet der frühere Finanzvorstand Joe Kaeser den Konzern mit seinen rund 370 000 Beschäftigten. Der turbulente Wachwechsel und auch die Millionen-Abfindung für Löscher hatten erst in der vergangenen Woche auf der Siemens-Hauptversammlung für reichlich Kritik der Aktionäre gesorgt.

Es sei seine Aufgabe gewesen, das Unternehmen aus einer der schwierigsten Phasen seiner Geschichte herauszuführen, sagte Löscher mit Blick auf den milliardenschweren Schmiergeld-Skandal bei Siemens. „Das ist gelungen; und wir haben in den letzten Jahren auch die zwei besten Ergebnisse der Unternehmensgeschichte geschrieben.“ Er sei sich sicher, dass sein Nachfolger Joe Kaeser „diesen erfolgreichen Weg weitergeht“, erklärte der Österreicher.

# dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare