+
Siemens steht eine sparsame Zeit bevor.

Siemens: Stellenabbau ja, Entlassungen nein

München - Siemens-Chef Peter Löscher schließt einen Stellenabbau im Rahmen eines für den Herbst geplanten Sparprogramms nicht aus. Entlassungen plane der Konzern aber nicht.

„Veränderungen - auch struktureller Art - gibt es auf Märkten und in Unternehmen immer, auch bei uns“, sagte Löscher der konzerneigenen Mitarbeiter-Zeitung „Siemens-Welt“ auf die Frage nach möglichen Job-Streichungen. Entlassungen plant der Konzern aber wohl nicht: „Das war noch nie unser Ansatz und wäre viel zu kurz gedacht“, sagte Löscher.

Siemens will im Herbst ein Programm vorstellen, mit dem die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden soll. Medienberichten zufolge prüft der Dax-Konzern dabei auch den Abbau tausender Stellen. Siemens wollte diese Berichte allerdings nicht kommentieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare