+
Ein selbstfahrendes Taxi der Betreiberfirma NuTonomy in Singapur. Foto: Nutonomy

Selbstfahrende Fahrzeuge

Peugeot Citroën holt sich Start-up-Hilfe bei Roboterwagen

Paris (dpa) - Der französische Autobauer PSA mit den Marken Peugeot und Citroën holt sich bei der Entwicklung von Roboterwagen Hilfe aus der Start-up-Welt.

Die Firma NuTonomy, die seit dem vergangenen Herbst selbstfahrende Taxis mit Passagieren in Singapur testet, wird probeweise einige Fahrzeuge des SUV-Modells Peugeot 3008 mit Software und Sensoren umrüsten. Das letzendliche Ziel der Kooperation sei, Tausende vollständig autonome Autos in die Städte zu bringen, erklärte PSA am Mittwoch.

Während viele Autobauer auf eigene Roboterwagen-Technologie setzen, geht der französische Konzern damit einen ähnlichen Weg wie der Konkurrent Fiat Chrysler. Die italienisch-amerikanische Hersteller kooperiert mit der Google-Schwesterfirma Waymo und ließ zunächst 100 seiner Pacifica Minivans umrüsten. Nach ersten Tests sollen nun 500 weitere selbstfahrende Fahrzeuge von Familien in Arizona im Alltag getestet werden.

NuTonomy setzte bei seinen Fahrten umgerüsteten Fahrzeuge von Renault Zoe und Mitsubishi ein. Das Start-up, mit dem sich zwei Forscher des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) selbstständig machten, entwickelt Software für selbstfahrende Fahrzeuge mit einem Fokus auf Robotertaxis.

Ankündigung von PSA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare