Pfleiderer einigt sich mit Großteil der Mitarbeiter

- Neumarkt/Oberpfalz - Der Möbel- und Bauzulieferer Pfleiderer hat sich mit einem Großteil der Mitarbeiter auf längere Arbeitszeiten geeinigt. Nach gescheiterten Verhandlungen mit der IG Metall hätten mehr als 95 Prozent der Beschäftigten in den Holzwerkstoff-Werken Neumarkt und Gütersloh individuelle Vereinbarungen unterschrieben, teilte die Pfleiderer AG am Dienstag mit. Für fünf Stunden Mehrarbeit pro Woche bot Pfleiderer einen Kündigungsschutz bis Ende 2007 an.

Durch die Rückkehr zur 40-Stunden-Woche und weitere Sparmaßnahmen will Pfleiderer 30 Millionen Euro im Jahr einsparen.<BR><BR>Im ersten Quartal konnte der Konzern das Ergebnis bei rückläufigem Umsatz etwas steigern. Der Vorsteuer-Gewinn stieg von 6,1 auf 8,3 Millionen Euro. Der Umsatz verringerte sich um rund drei Prozent auf knapp 218 Millionen Euro. Als Grund dafür nannte der Lieferant von Holzwerkstoffen und Bahnschwellen die frühen Osterferien in diesem Jahr sowie den langen Winter. Im Gesamtjahr peilt Pfleiderer einen Umsatz von deutlich über 900 Millionen Euro (Vorjahr: 901 Mio) und einen operativen Vorsteuer-Gewinn von mehr als 40 Millionen Euro (31,6 Mio) an.<BR><BR>In den kommenden Wochen sollen die Übernahmeverhandlungen mit dem konkurrierenden Spanplattenproduzenten Kunz aus Unterensingen in Baden-Württemberg abgeschlossen werden. Durch den geplanten Kauf des Familienunternehmens würde die Mitarbeiterzahl bei Pfleiderer von heute rund 4500 auf etwa 6400 steigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unglaublich: Lidl verkauft in Zukunft auch Cannabis
Neben Alkohol und Zigaretten findet man zukünftig auch noch andere berauschende Mittel in den Regalen von Lidl. Der Discounter-Riese bietet jetzt auch Cannabis-Produkte …
Unglaublich: Lidl verkauft in Zukunft auch Cannabis
Irischer Spielwarenhändler kauft deutsche Toys-R-Us-Läden
Der Schriftzug Toys R Us wird verschwinden, die fast 100 Spielzeugläden des einstigen US-Giganten im deutschsprachigen Raum sollen aber unter der Regie eines neuen …
Irischer Spielwarenhändler kauft deutsche Toys-R-Us-Läden
Allianz gegen Autobranche: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
Autounfälle sind immer ärgerlich, auch wenn sie glimpflich ausgehen. Und ganz grundsätzlichen Ärger darum gibt es nun auch zwischen Versicherungen und Autoherstellern.
Allianz gegen Autobranche: Treuhänder soll Unfalldaten hüten
Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter

Kommentare