Pfleiderer hofft auf schnelle Einigung mit Gläubigern

Neumarkt - Der hoch verschuldete Möbelzulieferer Pfleiderer hofft auf eine baldige Einigung mit seinen Gläubigerbanken. Die Verhandlungen machten gute Fortschritte, teilte das Unternehmen am Freitag im oberpfälzischen Neumarkt mit.

Lesen Sie auch:

Zeitung: Banken wollen Pfleiderer vor Insolvenz retten

Arbeitsplätze bei Pfleiderer in Gefahr

“Aus heutiger Sicht geht der Vorstand davon aus, dass bis Ende kommender Woche mit allen Kreditgebern eine Einigung über die Eckpunkte einer Neufinanzierung des Konzerns erfolgen wird“, heißt es weiter. “Die Gespräche mit unseren Kreditgebern verlaufen in einer sehr konstruktiven Atmosphäre“, sagte Vorstandschef Hans H. Overdiek laut Mitteilung.

Pfleiderer ist einer der weltweit größten Hersteller von Span- und Faserplatten, die etwa für Laminatfußböden oder zur Möbelherstellung benötigt werden. 2010 erzielte der Konzern nach eigenen Angaben einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro. Die Oberpfälzer hatten sich mit teuren Zukäufen in den USA kurz vor Beginn der dortigen Immobilienkrise übernommen und eine Schuldenlast von mehr als 1 Milliarde Euro angehäuft. Außerdem leidet das Unternehmen unter steigenden Holzpreisen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare