Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen
+
Der Aufsichtsratsvorsitzende der Volkswagen AG, Ferdinand Piech, sitzt am Donnerstag in Hamburg zu Beginn der Hauptversammlung der Volkswagen AG in einem Seat.

Piech will bis 2012 VW-Aufsichtsratschef bleiben

Hamburg - VW-Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Piech will bis 2012 auf dem Chefsessel des Kontrollgremiums bleiben.

Er sei bis zum Ablauf der Hauptversammlung 2012 gewählt und er beabsichtige, das Amt bis dahin wahrzunehmen, sagte Piech bei der Aktionärsversammlung des Unternehmens am Donnerstag in Hamburg. Im April 2012 wird Piech 75 Jahre alt. Volkswagen liege ihm sehr am Herzen, sagte Piech. Er wolle sich daher dafür einsetzen, dass nach 2012 kein Vakuum entstehe. Einen Namen nannte Piech nicht. Auch ob er selbst nochmal antreten wird, ließ er offen. Als möglicher Nachfolger an der Spitze des Aufsichtsrates gilt VW-Konzernchef Martin Winterkorn. Er wird im Mai 2012 65 Jahre alt.

VW Phaeton - Facelift und frische Technik

VW Phaeton - Facelift und frische Technik

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax geht auf Talfahrt
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist stark unter Druck geraten. Der deutsche Leitindex rutschte sogar kurzzeitig unter 12 400 Punkte. Auch der starke Euro, der auf den …
Dax geht auf Talfahrt
Dieselverbote bleiben in der Schwebe
Kann der Vorstoß Bayerns mit BMW und Audi der Auftakt zu einer bundesweiten Lösung für weniger Diesel-Abgase sein? Das Angebot der Autobauer, Modelle sauberer zu machen, …
Dieselverbote bleiben in der Schwebe
Dieses Urteil hat der BGH zum Ikea-Bett Malm gefällt
Das Ikea-Bett "Malm" steht in etlichen deutschen Schlafzimmern. Aber ein Frankfurter Designer ist überzeugt: Die Schweden haben die Idee von ihm geklaut, und "Malm" soll …
Dieses Urteil hat der BGH zum Ikea-Bett Malm gefällt
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht
Seit Jahren mäkelt die Deutsche Umwelthilfe an angeblich zu hohen Abgaswerten bei Automodellen von Daimler herum. Der Hersteller weist die Vorwürfe vehement zurück. Nun …
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht

Kommentare