+
Am Flughafen Frankfurt demonstrieren Piloten und Flugbegleiter gegen neue Dienstvorschriften.

Wegen neuen Vorschriften

Hier demonstrieren Piloten und Flugbegleiter

Frankfurt am Main - Piloten und Flugbegleiter laufen Sturm gegen geplante Dienstzeitvorschriften, die ihrer Ansicht nach die Flugsicherheit gefährden. Warum sie sich Sorgen machen.

Allein am Frankfurter Flughafen werden am Vormittag (1030) rund 200 Piloten und Kabinenangestellte auf die Gefahren durch Übermüdung von Flugbesatzungen aufmerksam machen, wie die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Die Europäische Cockpitvereinigung (ECA) hat Aktionen in mehr als 20 europäischen Städten organisiert.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Der Aktionstag wird nach Cockpit-Angaben die wetterbedingten Probleme am Frankfurter Flughafen nicht zusätzlich verschärfen. Kein einziger Flug werde wegen der Aktion ausfallen. Denn an der Demonstration sollen nur Kollegen teilnehmen, die freihaben. Streiks seien nicht geplant.

Die Gewerkschaft kritisiert vor allem die geplante Dauer von Nachtflügen. Sie beruft sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse, nach denen es bei Dienstzeiten von mehr als zehn Stunden zu gefährlicher Übermüdung komme. Nach dem Willen der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) sollten dennoch elf Stunden zur Regel werden. Zudem sollen Piloten künftig Flugzeuge landen dürfen, nachdem sie schon mehr als 22 Stunden wach sind.

Cockpit-Präsident Ilja Schulz warf der EASA Versagen vor. Sie habe den Wünschen der Fluggesellschaften zu weit nachgegeben und Kostenargumente vor die Passagiersicherheit gestellt: „Die Behörde ist beratungsresistent und hat die Chance verpasst, die Flugdienstzeiten auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse sicher zu gestalten.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Der Weltwirtschaft geht es so gut wie lange nicht mehr. Das sagt unter anderem der IWF. Doch kommt der Wohlstand auch bei den einfachen Menschen an oder nur bei den …
Die Weltwirtschaft boomt - doch wer hat etwas davon?
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Nach Jahren der Krise nähert sich Griechenland dem Ende des internationalen Hilfsprogramms. Im Sommer soll dies endgültig Geschichte sein - doch es gibt noch …
Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat zum Wochenauftakt einen weiteren Schritt in Richtung Rekordhoch getan. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,22 Prozent im …
Dax mit weiterem Schritt in Richtung Rekord

Kommentare