+
Die Piloten von Air Berlin und LTU streiken nicht.

Piloten-Warnstreik abgesagt

Frankfurt/Berlin - Die Piloten von Air Berlin und LTU streiken nicht. Sie wollen versuchen, ihr angestrebtes Ziel mit Verhandlungen durchzusetzen. Es geht um die Arbeitsbedingungen von 1200 Piloten.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat den Warnstreik bei den Fluggesellschaften Air Berlin und LTU abgesagt. Ein verbessertes Angebot habe den für diese Woche geplanten dreistündigen Ausstand überflüssig gemacht, erklärte die Gewerkschaft am Donnerstag in Frankfurt.

Man sehe nun eine Chance, auf dem Verhandlungsweg zu einer Einigung zu kommen. Cockpit strebt nach eigenen Angaben vergleichbare Arbeitsbedingungen für die rund 1200 Piloten bei LTU und Air Berlin auf dem höheren Niveau der Tochtergesellschaft LTU an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?
Auf Madagaskar als größtem Vanille-Anbaugebiet der Welt läuft gerade die Ernte. Der Weltmarktpreis explodiert - und könnte Vanille schon bald zum teuersten Gewürz der …
Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?
Erste Diesel-Expertengruppe nimmt die Arbeit auf
Berlin (dpa) - Drei Wochen nach dem Dieselgipfel beginnt heute die erste von vier Expertengruppen mit der Arbeit.
Erste Diesel-Expertengruppe nimmt die Arbeit auf
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
Diesel-Fahrverbote in Städten - für viele Autobesitzer und Unternehmen wäre das ein riesiges Problem. Eine Umweltbehörde hat nachgerechnet, ob Politik und Autobranche …
Ministerium: Luft bleibt nach Diesel-Updates zu schmutzig
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren

Kommentare