Pilotprojekt für Mittelstands-Finanzierung

- München - In Bayern startet eine neue Initiative zur Mittelstandsfinanzierung. Unter dem Titel "Eigenkapital für den breiten Mittelstand" können Unternehmen zusätzliches Eigenkapital in Höhe von 1 bis 5 Millionen Euro erhalten. Das Volumen des Programms ist allerdings eher schmal: 50 Millionen Euro stehen dem Projekt von KfW Mittelstandsbank, LfA Förderbank Bayern, Bayerische Garantie Gesellschaft und BayBG zur Verfügung.

<P>Zielgruppe sind solide Unternehmen mit einem Jahresumsatz von maximal 500 Millionen Euro, die seit mindestens fünf Jahren bestehen und weiteres Wachstumspotenzial erkennen lassen. Während kleinen Mittelständlern bei der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft (BayBG) zusätzliches Eigenkapital zur Verfügung stünde und größere Unternehmen ihren Bedarf bei privaten Beteiligungsgesellschaften decken könnten, klaffe dazwischen eine Lücke, hieß es.</P><P>"Zur Eigenkapitalbindung Gewinne zu thesaurieren ist angesichts der derzeitigen Ertragslage eher schwierig. Und die Börse kommt für mittlere Unternehmen auch nicht unbedingt in Frage", erklärte Detlef Leinberger, Vorstands-Mitglied der KfW.<BR><BR>Diese Unternehmen sollen nun über stille oder offene Beteiligungen etwa die Möglichkeit erhalten, zusätzliches Wachstum oder Nachfolgekonzepte zu finanzieren. Die Laufzeit soll bei sechs bis acht Jahren liegen, die Konditionen würden individuell vereinbart. </P><P>"Das Pilotprojekt erleichtert über die Erhöhung der Eigenkapitalquote die Finanzierung von Investitionen und trägt damit zur Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen bei", erklärte Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu. Interessenten aus Oberbayern erhalten bei der BayBG unter der Telefonnummer 089 / 21 98 25 80 sowie per E-Mail (gabriele.rinderlebaybg.de) Informationen. </P><P>Die BayBG beurteilt das Unternehmen und legt die Art der Beteiligung sowie weitere Modalitäten fest. Zwischen Erstkontakt und Vertragsabschluss sollen drei bis neun Monate liegen.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare