Piraten-Angriffe sind eine teure Angelegenheit

Neu-Delhi - Angriffe durch Piraten kosten die Schifffahrtsgesellschaften jedes Jahr neun Milliarden Dollar (6,7 Milliarden Euro). Das teilte die indische Organisation der Schiffseigner am Montag mit.

Erhöhte Versicherungskosten, längere Routen, bewaffnete Wachleute auf den Schiffen und die Zahlung von Lösegeld für entführte Schiffe und deren Besatzung hätten die Ausgaben im weltweiten Seetransportgeschäft stark ansteigen lassen, sagte ein Sprecher der Organisation, Anil Devli. Die Gruppe habe die indische Regierung um die Einrichtung einer Marinetruppe unter UN-Kommando gebeten. Diese soll ähnlich wie die UN-Blauhelmmissionen operieren und die Sicherheit im Indischen Ozean und im Arabischen Meer gewährleisten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Nach jahrelangem Streit sind sich die EU-Länder einig über verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping: EU-Ausländer müssen demnach gleich entlohnt werden wie …
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Der VW-Konzern darf in den USA über 38 000 Fahrzeuge umrüsten, die mit der Manipulationssoftware ausgestattet wurden. Das hat die US-Umweltbehörde entschieden. 
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
In einem Großauftrag hat die Fluggesellschaft Singapore Airlines 39 Flieger bei dem Flugzeugbauer Boeing bestellt. Bei der Vertragsunterzeichnung war auch US-Präsident …
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest

Kommentare