Pleitewelle bei den Unternehmen ebbt ab

- Wiesbaden - Die Pleitewelle bei Unternehmen in Deutschland hat sich weiter abgeflacht. Im ersten Quartal 2006 registrierten die Amtsgerichte 8410 Unternehmensinsolvenzen - das waren 8,4 Prozent weniger als im ersten Vierteljahr 2005, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Damit habe sich der Anfang 2005 eingesetzte Trend fortgesetzt. Als Grund wird die Belebung der Wirtschaft genannt.Die Verbraucherinsolvenzen steigen dagegen weiter an. Im ersten Quartal wurden 21 726 Insolvenzen von überschuldeten Privatleuten registriert.

Das waren 50,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Experten machen dafür die hohe Arbeitslosigkeit verantwortlich. Zudem könnten viele Haushalte mit dem zur Verfügung stehenden Einkommen nur schlecht wirtschaften.

Nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform wird sich dieser Trend im Gesamtjahr fortsetzen. Die Zahl der Unternehmenspleiten werde auf bis zu 36 000 sinken nach 38 000 im vergangenen Jahr. Creditreform rechnet mit bis zu 110 000 zahlungsunfähigen Verbrauchern nach 98 400 im Vorjahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare