+
Der Volkswagen-Konzern hat sich sehr zufrieden über seine Absatzsteigerung in China im vergangenen Jahr um 16,2 Prozent gezeigt.

„Ziele übererfüllt“

VW: 16,2 Prozent Plus in China

Peking - Der Volkswagen-Konzern hat sich sehr zufrieden über seine Absatzsteigerung in China im vergangenen Jahr um 16,2 Prozent gezeigt.

Erstmals wurde mit 3,27 Millionen ausgelieferten Autos die Drei-Millionen-Marke überschritten. „Wir haben unsere Ziele für 2013 übererfüllt“, sagte China-Vorstand Jochem Heizmann am Montag in Peking. „Wir sind gut vorbereitet auf die neuen Herausforderungen auf dem chinesischen Automarkt.“

Allein die Kernmarke Volkswagen erlebte auf dem größten Automarkt der Welt in China einen Zuwachs um 16,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 2,51 Millionen Autos. Audi konnte sogar um 21,2 Prozent auf 492 000 Autos zulegen und seinen Vorsprung als Marktführer im Premiumbereich ausbauen. Porsche verkaufte in China 37 400 Fahrzeuge.

Allerdings musste die Tochter Skoda in China einen Einbruch hinnehmen. Die 2013 ausgelieferten fast 227 000 Autos lagen unter dem Absatz im Vorjahr von 235 700, als noch ein Plus von 7,1 Prozent verzeichnet worden war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

GfK veröffentlicht Konsumklimastudie für Juni
Nürnberg (dpa) - Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg legt heute ihre aktuellen Daten zur Verbraucherstimmung in Deutschland vor.
GfK veröffentlicht Konsumklimastudie für Juni
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Die bayerischen Auto-Konzerne verpflichten sich, den Ausstoß an Stickoxiden durch Nachrüstung zu verringern. Andere Hersteller sollen dem Beispiel folgen.
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen …
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Ärgerliches Verlustgeschäft: Der Hersteller Wertkreis Gütersloh musste einen über die Kette TEMMA vertriebenen Ketchup zurückrufen, weil er geringe Mengen eines anderen …
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat

Kommentare