+
Die milden Temperaturen wirken sich positiv auf die Kosten aus: Die Heizung muss nicht aufgedreht werden.

Weniger Heizkosten

Plus im Geldbeutel dank mildem Winter

München - Es ist ungewöhnlich warm. Was den Wintersportfans Sorgen bereitet, zaubert Sparfüchsen ein Lächeln ins Gesicht. Die Heizkosten sind diesen Winter sehr niedrig - die Kunden können dadurch Geld sparen.

Der milde Winter beschert den Verbrauchern in Deutschland in diesem Winter niedrigere Heizkosten und damit ein Plus im Geldbeutel. Rund 80 Euro Heizkosten konnten Erdgas-Kunden durchschnittlich bisher schon einsparen, wie der Energiekonzern Eon am Freitag in München mitteilte. 

Grund dafür seien die alles andere als winterlichen Temperaturen, die vor allem im November und Dezember in vielen Regionen Deutschlands geherrscht hätten. Der Januar habe dann zwar kurzzeitig Schnee und klirrende Kälte gebracht, aber auch er sei laut Deutschem Wetterdienst insgesamt milder als in den Vorjahren gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Bei Air Berlin fällt der Gläubigerausschuss heute wichtige Vorentscheidungen. Lufthansa will für maximal 78 Mittelstrecken-Jets bieten und die Langstrecke der Berliner …
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Bei der insolventen Air Berlin fällt der Gläubigerausschuss heute wichtige Vorentscheidungen. Lufthansa will für höchstens 78 Mittelstreckenjets bieten und die …
Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin
Reallöhne im zweiten Quartal deutlich über Vorjahr
Wiesbaden (dpa) - Im zweiten Quartal dieses Jahres sind die Reallöhne der deutschen Arbeitnehmer deutlich gestiegen. Nach Abzug der allgemeinen Preissteigerung hatten …
Reallöhne im zweiten Quartal deutlich über Vorjahr
Freihandelsabkommen: Heute wird Ceta Wirklichkeit
Von der Wirtschaft herbeigesehnt, von Kritikern gefürchtet. Heute treten Teile des Ceta-Abkommens zwischen der EU und Kanada vorläufig in Kraft. Einen großen Knall …
Freihandelsabkommen: Heute wird Ceta Wirklichkeit

Kommentare