Politiker kämpfen für "flotte Werbesprüche"

- Hamburg - Politiker und Werbetreibende haben gegen die von der EU-Kommission geplanten Einschränkungen bei Werbeaussagen protestiert. "Wenn künftig flotte Werbesprüche verboten werden, überzieht die EU eindeutig ihre Kompetenzen", sagte der CDU-Europa-Abgeordnete Elmar Brok der "Bild". Das Werbeverbot sei blanke Ideologie.

<P>Die EU-Kommission hatte irreführender Werbung für Nahrungsmittel und Medikamente den Kampf angesagt. Nach einem Vorschlag von Verbraucherschutzkommissar David Byrne sollen etwa Angaben wie "hält jung" oder "verbessert das Gedächtnis" künftig verboten werden. Für Werbebotschaften wie "kalorienarm" oder "fettarm" soll es strenge Vorgaben geben, damit künftig für den Verbraucher Klarheit herrsche. Als einen Eingriff in die Freiheit der Bürger bezeichnete auch der Grünen-Wirtschaftsexperte Hubert Ulrich die Pläne. "Die Bürger können selbst entscheiden, welchen Werbesprüchen sie glauben. Dieses Werbeverbot zieht ein neues bürokratisches Monster nach sich."</P><P>Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) befürchtet "das Aus für viele vertraute und erfolgreiche Werbebotschaften" und einen Eingriff in "das Recht auf freie kommerzielle Meinungsäußerung". OWM-Geschäftsführer Wolfgang Hainer kritisierte: "Mit derart weit gehenden Restriktionen schießt die EU-Kommission weit über das Ziel hinaus." Das langwierige Prüfverfahren von etwa neun Monaten, das die EU für gesundheitsspezifische Werbeaussagen vorsehe, sei ein Albtraum für jeden Werbungtreibenden.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare