+
Ein Model posiert China Guangzhou Autoausstellung auf einem Porsche 911. Der deutsche Autohersteller hat im Geschäftsjahr 2008/09 einen Milliardenverlust eingefahren.

Porsche fährt Milliardenverlust ein

Stuttgart - Der deutsche Autohersteller Porsche hat im Geschäftsjahr 2008/09 einen Milliardenverlust eingefahren.

Wie der Sportwagenbauer am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, lag das Ergebnis nach Steuern in der Porsche Holding SE bei minus 3,6 Milliarden Euro. Im Vorjahr hatten die Stuttgarter dank der VW-Beteiligung noch einen Rekordgewinn von 6,4 Milliarden Euro verbucht. Im operativen Autogeschäft schrumpfte das Ergebnis im Jahresvergleich von rund einer Milliarde auf 700 Millionen Euro. Einen konkreten Ausblick für das laufende Geschäftsjahr legte Porsche nicht vor. Es werde jedoch mit einer Belebung der Verkäufe gerechnet.

Porsche: Der 911 Sport Classic

Porsche: Der 911 Sport Classic

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M
Beinahe jeder von uns hat zu Hause eine Jeans, Jacke oder ein anderes Kleidungsstück der Modekette H&M im Schrank. Doch nun enthüllt ein Doku neue Details. 
Brisante Aufnahmen: TV-Sender enthüllt dunkles Geheimnis von Mode-Riese H&M
Dax verteidigt die Marke von 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich über der viel beachteten Marke von 13 000 Punkten behauptet. Am frühen Nachmittag stand der Leitindex 0,11 Prozent höher bei 13 …
Dax verteidigt die Marke von 13 000 Punkten
Madrid erwartet Wachstumsdelle wegen Katalonien-Konflikts
Die Spannungen zwischen der Zentralregierung und der abtrünnigen Region dämpfen die Konjunkturerwartungen für das kommende Jahr. Regierungschef Rajoy warnt Katalonien …
Madrid erwartet Wachstumsdelle wegen Katalonien-Konflikts
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare