Porsche plant kleinen Cayenne

Düsseldorf - Die Modellpalette von Porsche soll Zuwachs erhalten. Dieses Mal heißt das Motto kleckern statt klotzen. Ein kleiner Geländewagen soll auf dem Markt kommen.

Nachdem der Sportwagenbauer bereits einen Geländewagen und seit neuestem auch einen familientauglichen Viertürer im Programm hat, soll nun ein kleiner Geländewagen folgen. So wünscht es sich einem Bericht des „Handelsblatt „ zufolge Ferdinand Piech, Enkel von Ferdinand Porsche und Vorsitzender des Aufsichtsrates von VW. Die fünfte Baureihe nach dem Sportwagenklassiker 911, dem Mittelmotor-Sportler Boxster sowie dem Cayenne und dem Panamera soll in Konkurrenz zu Fahrzeugen wie dem BMW X5 treten.

Das neue Modell soll auf einer bereits bestehenden Plattform des VW-Konzerns aufbauen, um die Entwicklungskosten in Grenzen zu halten. Die mögliche neue Baureihe steht im Zusammenhang mit personellen Veränderungen. Piech plant, Matthias Müller als neuen Porsche-Chef einzusetzen, da er mit dem Führungsstil des derzeitigen Chefs Michael Macht unzufrieden zu sein scheint. Müller soll sowohl eine neue Manufaktur eröffnen als auch die neue Baureihe an den Start bringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare