+
Porsche - 535 Millionen Euro Bußgeld wegen Dieselskandal

Rückruf startet bald

Porsche ruft mehr als 300.000 Autos zurück - Fahrer sollten eine Sache beachten

Ein Porsche ist bekannt dafür, höhere Geschwindigkeiten fahren zu können. Doch nun ruft der Sportwagen-Hersteller viele Wagen zurück - um Auto und Fahrer zu schützen. 

Der Sportwagenbauer Porsche ruft wegen möglicher Gefahren weltweit fast 337 000 Autos in die Werkstätten. In Deutschland sind knapp 26 500 Fahrzeuge vom Typ Panamera und Cayenne betroffen, wie ein Sprecher am Dienstag bestätigte. Zuvor hatte „Kfz-Rückrufe.de“ darüber berichtet. 

Am Montag war zunächst nur der Rückruf von 100 000 Porsche-Fahrzeugen in den USA bekannt geworden. Es geht um einen möglichen Defekt in der Verbindung zwischen Wählhebel und Getriebe, der dazu führen könnte, dass der gewählte Gang nicht richtig eingelegt ist, wie Porsche erläuterte. Ist „P“ wie „Parken“ eingelegt, könnte das Auto dadurch wegrollen, wenn nicht zugleich auch die sogenannte Parkbremse angezogen ist.

Porsche will betroffene Rückruf-Kunden anschreiben

Porsche will betroffene Kunden vom 11. August an anschreiben, damit ein Kunststoffteil in der Verbindung zwischen Wählhebel und Getriebe in der Werkstatt ausgetauscht werden kann. Bis dahin könnten die Autos weiter gefahren werden, die Fahrer sollten aber stets zusätzlich die Parkbremse anziehen, hieß es. Betroffen sind Cayenne-Modelle der Baujahre 2002 bis 2010 und Panamera-Modelle der Baujahre 2008 bis 2016.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Vorwurf: Ist dieses Magen-Medikament tödlich? Experte warnt
Bayer kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen. Nach Klagen gegen Tochter Monsanto ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen eines Todesfalls - durch das Medikament …
Schwerer Vorwurf: Ist dieses Magen-Medikament tödlich? Experte warnt
IWF: Handelskonflikte bremsen Wachstum der Weltwirtschaft
Die globale Wirtschaft wächst schwächer. Die von US-Präsident Trump angetriebenen Handelskonflikte belasten die Konjunktur. Der Weltwährungsfonds sieht aber auch andere …
IWF: Handelskonflikte bremsen Wachstum der Weltwirtschaft
US-Haushaltseinigung und Hoffnung auf Billiggeld treiben Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Die Haushaltseinigung in den USA und die Aussicht auf noch mehr billiges Geld von den Notenbanken haben am Dienstag eine Kursrally am deutschen …
US-Haushaltseinigung und Hoffnung auf Billiggeld treiben Dax
Feindlicher Osram-Übernahmeversuch nicht ausgeschlossen
Osram wirbt für eine Übernahme durch US-Finanzinvestoren. Doch nun meldet sich ein nicht willkommener Konkurrent aus der Steiermark zurück, der eigentlich schon …
Feindlicher Osram-Übernahmeversuch nicht ausgeschlossen

Kommentare