Porsche will bei VW 19 Prozent übernehmen

- Stuttgart/Bonn - Der Autobauer Porsche will 19 Prozent der Anteile von Volkswagen übernehmen. Das geht aus der Anmeldung des Erwerbs beim Bundeskartellamt hervor, wie ein Sprecher der Behörde am Dienstag in Bonn bestätigte. Bislang hatte Porsche angekündigt, sich mit "rund 20 Prozent des stimmberechtigten Kapitals" an der Volkswagen AG zu beteiligen. Die erste Prüfphase beim Kartellamt endet am 31. Oktober. Bis dahin fällt die Behörde eine Entscheidung oder erklärt, dass sie den Fall näher untersuchen wird.

Nach Angaben eines Porsche-Sprechers vom Dienstag hat der Sportwagenhersteller bislang 10,26 Prozent der VW-Stammaktien erworben. Auf die Frage, warum nicht 20 Prozent beim Kartellamt angemeldet worden seien, sagte der Porsche-Sprecher: "vielleicht werden es auch 19,8 Prozent."

Die VW-Aktie gewann bis Dienstagmittag bei einem regen Handel gut 3 Prozent auf mehr als 53 Euro und war Spitzenreiter im DAX. Zwischenzeitlich war das Papier um fast fünf Prozent gestiegen. Händler vermuteten, es würden vermutlich Aktien für Porsche eingesammelt.

Mit 19 bis 20 Prozent würde Porsche zum größten VW-Aktionär aufsteigen. Bislang hat diese Rolle das Land Niedersachsen mit 18,2 Prozent der stimmberechtigten Stammaktien.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Kommissar: Klimaschutz per Finanzmarktregulierung
Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission plant zusätzliche Regulierungen für den Finanzsektor, um damit "grüne" Investitionen zu fördern.
EU-Kommissar: Klimaschutz per Finanzmarktregulierung
Tabakriese BAT mit guten Zahlen nach Zukauf
London (dpa) - Die Übernahme von Reynolds American und das schwache britische Pfund haben das Wachstum des Tabakkonzerns British American Tobacco (BAT) im vergangenen …
Tabakriese BAT mit guten Zahlen nach Zukauf
Gewerkschaften kündigen Warnstreiks in Atomkraftwerken an
Hannover (dpa) - Im Tarifstreit mit Eon und anderen Energieunternehmen erhöhen die Gewerkschaften IG BCE und Verdi den Druck.
Gewerkschaften kündigen Warnstreiks in Atomkraftwerken an
Aldi startet Test in ausgewählten bayerischen Filialen
Aldi Süd macht sich stark gegen Lebensmittelverschwendung. Mit einem Label klärt der Discounter über das Mindesthaltbarkeitsdatum auf - und fordert von Kunden, an der …
Aldi startet Test in ausgewählten bayerischen Filialen

Kommentare